Tido von Schoen-Angerer, MD

Dr. med. Tido von Schoen-Angerer

 

  • Leitet die Einführung der integrativen Kinderheilkunde an der Abteilung für Kinderheilkunde, Hopital Friburgeois / Spital Freiburg, Schweiz
  • Geschäftsführer von Ärzte ohne Grenzen (MSF) Access Campaign 2006 bis 2012
  • "Crystal of Hope" Auszeichnung für Einsatz gegen HIV/AIDS

Dr. von Schoen-Angerer ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin FMH und Arzt für anthroposophisch erweiterte Medizin FMH/VAOS. Er hat eine Kinderarztpraxis in Genf (Schweiz), leitet die Einführung der Integrativen Medizin in der Kinderheilkunde des Hopital Friburgeois (Schweiz) und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am ARCIM Institut der Filderklinik (Deutschland).

Dr. von Schoen-Angerer war Exekutivdirektor der "Campaign for Access to Essential Medicines" von Médecins Sans Frontières / Ärzte ohne Grenzen (MSF) von 2006 bis 2012 in Genf. Davor arbeitete er oder leitete Projekte von MSF in Armenien, Zimbabwe, Thailand, Nigeria, Chad, Bangladesch, Indien und Indonesien. Er war Experte bei verschiedenen Gremien der Weltgesundheitsorganisation, war Mitglied des Vorstands von UNITAID und ist im Vorstand von "Knowledge Ecology International - Europe".

Dr. von Schoen-Angerer studierte Medizin in Mainz und Uppsala (Schweden), machte seine Facharztausbildung am Albert Einstein College of Medicine in der Bronx, New York und seinen Master of Public Health an der London School of Hygiene & Tropical Medicine. 2006 erhielt er den Wiener "Crystal of Hope Award" für seine Arbeit im Kampf gegen HIV/Aids, überreicht von Catherine Deneuve.