Sonia Roschnik

 

  • Vorsitzende der Koalition für nachhaltige Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Ehemalige stellvertretende Direktorin Cambridge University Hospitals Foundation Trust
  • Berät WHO und UNDP: Leitlinien für Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen

Sonia Roschnik arbeitet international im Auftrag der Sustainable Development Unit des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS in Großbritannien sowie als unabhängige Beraterin für nachhaltige Lösungen im Gesundheitsbereich. Sie hat die Abteilung acht Jahre lang geleitet und dabei umfassende Projekte auf den Weg gebracht, wie die NHS Carbon Reduction Strategy (2009), die Route Map to Sustainable Health (2010) und die Sustainable Development Strategy (2014). Hierfür hat sie eng mit verschiedendenen Partnern in ganz England zusammengearbeitet.

Sonia Roschnik hat den Vorsitz der Coalition for Sustainable Pharmaceuticals and Medical Devices des NHS, die 2012 globale Standards für den CO2-Fußabdruck von Arzneimitteln und Medizinprodukten entwickelt und im Jahr 2015 Umweltstandards für Krankenversorgungssysteme eingeführt hat.

Sonia Roschnik ist ausgebildete Ergotherapeutin und hat in Schottland, der Schweiz, Neuseeland und auf den Salomoninseln gearbeitet. Nachdem sie die Organisation größerer Bauvorhaben und der Notfallplanung geleitet hat, war sie vier Jahre lang als stellvertretende Einsatzleiterin an den Universitätskliniken Cambridge tätig.

Als Beraterin der Weltgesundheitsorganisation und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen unterstützt S. Roschnik die Entwicklung umweltfreundlicher Gesundheitsversorgungssysteme, von Nachhaltigkeitsprozessen und Plänen für die Anpassung an den Klimawandel. Sie ist Fakultätsmitglied des “Global Course on Leadership and Sustainable Health” der Sustainable Development Unit und des Cambridge Institute for Sustainability Leadership und  gehört der Hughes Hall der Universität Cambridge an.