Dr. David Riley

Dr. David Riley

 

  • Beteiligt an CONSORT
  • Leitete Entwicklung der CARE-Leitlinien für Fallberichte
  • Berater des Center for Healthcare Planning and Quality (CPQ) in Dubai
  • Internationaler Berater und Dozent für Gesundheitsforschung, Bildung, Regulierung und Politik

Dr. Riley ist Facharzt für Innere Medizin, erfahrener Lektor für den Bereich Medizin und engagiert sich seit 1992 in der medizinischen Forschung und Ausbildung. Zudem arbeitet er in der Entwicklung der Gesundheitsforschungsberichterstattung und von Behandlungsleitlinien, beginnend im Jahr 2000 mit den CONSORT-Richtlinien.

Vor Kurzem war er verantwortlich für die Entwicklung der CARE-Richtlinien zur Erstellung von Fallberichten. Die CARE-Richtlinien wurden gleichzeitig in sieben medizinischen Journalen veröffentlicht und 2013 beim von JAMA und BMJ gesponserten Chicago Congress on Peer Review and Biomedical Publication präsentiert. Die CARE-Vorlagen und -Checklisten für die Berichterstellung sind in sieben Sprachen verfügbar und sind als das Standardverfahren für die Veröffentlichung von Fallberichten anerkannt.

Dr. Riley ist ausgebildet in mehreren Disziplinen der Integrativen Medizin. Bevor er 1979 an der Georgetown-Universität sein Medizinstudium aufnahm, arbeitete er als Musiker und Koch in Europa und den USA.

Seit 2006 ist Dr. Riley als Berater für das Center for Healthcare Planning and Quality (CPQ) am Dubai Healthcare City (DHCC) tätig, um bei der Etablierung und Einhaltung internationaler Best-Practice-Standards behilflich zu sein. Sein medizinischer Ansatz ist geleitet von der Überzeugung, dass Gesundheit und Heilung zusätzlich zu medizinischen Eingriffen häufig in Lebensbereichen entstehen, in denen wir sie nicht erwarten, z.B. in der Familie, bei Freunden und in den Gemeinschaften, in denen wir leben. Er hält Vorträge und berät hinsichtlich Forschung, Ausbildung, Richtlinien und Politik im Bereich der Gesundheitsversorgung in den USA, Europa und dem mittleren Osten.

David Riley ist verheiratet und lebt in den USA, in Portland, Oregon.